26 juli, Ucluelet

Tag am Strand!

Der Tag fängt nebelig an, aber das gehört hier. Brot gibt es nicht mehr, also wir beginnen den Tag mit Toasts… Sie sagen, dass die Sonne wieder später kommen würde, aber jetzt ist es nebligen. Wir gehen mal die Gegend erkunden. Wir werden unsere Badesachen mitnehmen, man kann nie wissen ob es noch Strandwetter gibt heute. Am Leuchtturm holen wir frische Muscheln aus dem Wasser. Die Natur ist so schön hier, wie Kunstwerke. Die Schalen, die Bäume, die Seesterne, alle ziemlich beeindruckend. Ich mache viel zu viele Fotos und bin am Abend wieder sehr lange mit beschäftigt. Dann werde Ich schon Bilder auswählen und einige entfernen. Sonst gibt es keine Start nach vier Wochen.

Dann gehen wir zum Wickaninnish Strand zwischen Ucluelet und Tofin. Es ist noch immer neblig aber langsam können wir schomn die Sonne fühlen. Am strand gibt es schon mehr Leute und viel Surfen. Isis und Felix ziehe die Schuhe schnell aus und laufen ins Wasser und es dauert nicht lange bevor die Hose ausgehen. Robbertgeht zurück zum Auto die Badesachen zu holen. Weil genau der Nebel noch ist gibt es eine magische Atmosphäre.

Nach einer Weile ist es ganz sonnig und wir genießen einen schönen Tag am Strand. Unerwartet fliegen zwei Weißkopfseeadler über den Strand, WOW! Was für ein Vogel! Sie haben ein anderen Vogel gefangen und der wird ganz gegessen. Nach einer Weile nehmen sie die Beute zu dem Wald hinter dem Strand. Was ein Erlebnis.

Zeit für einen Tauchgang im Meer und Sonnenbaden. Nun, die Sonne war stark, wir sind alle verbrannt. Ich habe immer einen Flasche Sonnenbrand mit mir, aber von den nebligen Morgen war die Flasche zu Hause geblieben.

Am abend bereiten wir die Muscheln die wir am Morgen aus dem Wasser geholt haben. Es war ein schöner Tag! Morgen werden wir Surfunterricht bekommen. Wir freuen uns darauf!

25 juli, Victoria – Ucluelet

Heute verlassen wir wieder Victoria. Schon wieder leider, es gibt noch viel zu sehen und zu tun. Es ist ein strahkender Tag aber wir fangen diese Tag ruhig an. um halb elf checken wir aus und machen einige Einkäufe in Victoria. Das Quecksilber steigt rasch. Der Weg zu Ucluelet ist nicht besonders schnell, viel Ampeln und Reiseverkehr. Draußen ist es jetzt 33 gr. Zum Glück haben wir eine Klimaanlage im Auto! Etwa eine Stunde von Ucluelet entfernt finden wir plötzlich einen Ort, wo man direkt neben der Straße schwimmen kann. Wir möchten auch gerne abkühlen. Wir sitzen letztendlich schon für fast vier Stunden im Auto. Das Wasser ist ziemlich kalt, aber erfrischend. Julius und Stijn sind sogar von hohen Felsen gesprungen. Ins Black Rock Ocean Resort haben wir 2 Zimmer mit Meerblick. Nicht schlecht!!

Beim Norwood’s haben wir gegessen. Sehr gut!